Bei einem Terroranschlag hätte die Schweiz zu wenig Soldaten

Die Schweizer Armee könnte im Notfall nur ein grösseres Objekt schützen. Das zeigt eine Bestandesaufnahme des VBS.

https://tp.srgssr.ch/p/srf/embed?urn=urn:srf:ais:video:3453bdcd-9f11-4e7e-b85b-09ad52bb41b7&start=

Auf dem Dokument des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), auf das sich die «Rundschau» bezieht, sieht man, dass während der ersten Stunden bloss 50 Berufssoldaten und zwei Transport-Helikopter garantiert zur Verfügung stünden. Erst nach 24 Stunden könnte man mit den 170 Durchdienern rechnen. Die 800 WK-Soldaten mit Bereitschaftsauflagen kämen binnen 48 Stunden dazu.

Source: Bei einem Terroranschlag hätte die Schweiz zu wenig Soldaten – Schweiz: Standard – bazonline.ch

About Alain Mermoud

If you think that Intelligence is expensive, consider the price of ignorance!

This entry was posted in Press Review. Bookmark the permalink.

Leave a Reply