Human Intelligence bleibt wichtig

Human Intelligence bleibt wichtig

In ihrer Ausbildung würden Nachrichtendienst-Mitarbeiter zwar für diese Gefahren sensibilisiert. «Allerdings verpuffen die Warnungen unter Umständen schnell, wenn es ernst gilt.» Komme es zu einer potenziell problematischen Beziehung, sei es nur richtig, dass die Geheimdienstführung reagiere. Neben einer Entlassung sei auch eine Versetzung denkbar. «Das ist ja nicht ungewöhnlich. Auch ein hochrangiger Bankangestellter wird unter Umständen versetzt, wenn er durch seine privaten Beziehungen die Interessen der Firma zu verletzen droht.»

In Zeiten von Abhör-Skandalen seien Cyber-Angriffe zwar verbreiteter als der Einsatz von Spioninnen. «Aber die sogenannte Human Intelligence wird immer bedeutsam bleiben: Wenn ich die Absichten einer Person erfahren will, finde ich diese nicht in ihrem Handy, sondern bin besser bedient, wenn ich ihr Vertrauen gewinne und ihr gezielte Fragen stelle.»

Source: 20 Minuten – Geld, Alkohol und Sex machen Agenten schwach – News

About Alain Mermoud

If you think that Intelligence is expensive, consider the price of ignorance!

This entry was posted in Press Review. Bookmark the permalink.

Leave a Reply