5000 Herzschrittmacher haben Sicherheitslücken in ihrer Software

Über 35’000 Herzschrittmacher sind im Moment in Schweizer Herzen eingesetzt. BLICK-Recherchen zeigen: 5000 davon, also etwa ein Siebtel, weisen eine Sicherheitslücke in der Software auf: Sechs Modelle der US-Firma St. Jude Medical könnten gehackt werden.

Die Hacker könnten die Schrittmacher per Funk schneller laufen lassen oder die Batterie leeren. Betroffen sind die Modelle Accent, Anthem, Accent MRI, Accent ST, Assurity oder Allure. Dass diese Modelle betroffen sind, schrieb ursprünglich die britische «BBC».

Source : Blick

About Kilian Cuche

Etudiant en information documentaire. Passionné par les nouvelles technologies, l'actualité et la politique.
This entry was posted in Cyber Security, Press Review and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply